Farbenvielfalt

Hier sind nun die mir bekannten Farbschläge, die ich so aufführe, wie sie mir von erfahrenen Züchtern gelehrt wurden, Erbformeln mit Hilfe von Freunden *Dank an Petra W.*. Fotos sind ALLES eigene Tiere!!!

 

         

 

SS xx

Standard

 

W  

Wilson Weiss, Silber, Platin, Mosaik

WV 

Weiss-Velvet, Silber-Velvet, Platin-Velvet, Mosaik-Velvet, Black White Cross

WB 

Apricot (Pink White, Rose`, Beige/Blond Schecke)  

WBV

Apricot-Velvet  

 

 

V  

Black Velvet  

 

???

Blue Slate

 

B(h) 

Pearl-Beige (Beige, hell)

B(d) 

Pastell-Beige (Beige, dunkel)

BB 

Blond ( Homo Beige )

BBV  

Blond Velvet  

 

BV(h) 

Pearl Beige Velvet

 

 

BV(d) 

Pastell Beige Velvet

BS Vx

Brown Velvet

s(h)

Saphir (hell)  

s(d) 

Saphir (dunkel)

sV(h) 

Saphir Velvet (hell)

 

 

sV(d) 

Saphir Velvet (dunkel)

 

 

Saphir Ebony

   
ssvv xx

Saphir Violett (Blue Diamond?)

   

c 

Charcoal  

 

 

cV  

Charcoal Velvet  

 

 

v

Violett  

 

Bvv xx

Beige Violett

 

vV  

Violet Velvet

 
vv EE

Violett Ebony

 
 

Weiß-Violett

   
Wvv xF

Violett Ebony Weiss Schecke (Violett Ebony White Cross)

 
vv xx

Deutsch Violett

 

 

 Deutsch Violett Ebony

EE 

Ebony dunkel (homo?)

E  

Ebony hell bis dunkel (hetero)

 

EEV  

Ebony Velvet

EW EF

Weiß Ebony Schecke (Ebony White Cross)

 
EB EE

Brown (Brown Ebony, Carva)

 

Brown Ebony Velvet

    

Wilson-Weiß,

verpaart mit Standard ,ergeben 50% Standard und 50% Weiß, wobei auch Silber, Platin, und Mosaik anfallen. Hier handelt es sich nicht um Albinos die rote Augen haben ( aufgrund der fehlenden Farbpigmentierung und dessen feine, blutgefüllte Äderchen durchschimmern ), sondern um rein-weiße Tiere mit schwarzen Augen.

zum Foto

                                          

Silber

Das gesamte Haarkleid ist Ansatzweise mit dunklen Pigmenten versehen (auch die Grannen), welches mit darunter liegenden Weiß einen silbernen Blick erscheinen lässt.

zum Foto

 

Platin

Hier sind die  Haarspitzen von der Farbpigmentierung her viel dunkler als beim Silber und die Bauchseite silbrig-weiß, genauso wie das Fell beim reinpusten.

zum Foto

 

Mosaik,

Weiß-Grau gescheckte Tiere mit kleinen- größeren, hellsilbrigen-dunkelgraue Flecken die sich über Körper - und Kopfpartie mit Ausnahme der Wamme ( Bauch ) ausbreiten.

zum Foto

 

Apricot

auch unterteilt in Rose`(mit leichtem Rosastich im Fell verteilt) und Pink White (strahlendweiss) sind im Gesamterscheinen weiß und haben hell bis dunkelrote Augen. Es können leicht gescheckte Tiere, bis hin mit dunkleren Beige Flecken auftreten - die so genannten Beige/Blond Schecken.

zum Foto

 

Black Velvet,

wurde von dem Züchter Gunning raus gezüchtet ,ist also keine Zufallsfarbmutation! Zu erkennen an der dunkleren Färbung der Kopfpartie und in Form eines schwarzen Streifens an der Oberseite des Vorderpfote und (etwas schwächer ausgeprägt ) den Hinterpfoten. Die Bauchseite ist Weiß, an den Seiten hellen sie auf und die Rückenseite sollte tiefschwarz sein.                                               

zum Foto   

 

Pearl (Beige, hell) und Pastell (Beige, dunkel)

 

fallen an wenn man helle-mitteldunkle oder dunkle bis besonders dunkle Standards mit Blond verpaart.

Bei Pastell ist die Oberseite der Tiere braun ,die Seiten hellbeige und die Bauchseite hellbeige .Die Augen sind dunkelrot bis rotbraun.

zum Foto   

 

Blond,

sie entstehen zu einem geringen Prozentanteil (ca. 25% der gezogenen Babys) wenn man Beige mit Beige verpaart . Die Bauchseite ist weiß , die Oberseite bis hin zu den Seiten ist im zarten Hellbeige/fast weiß .Das Fell ist meist sehr dicht und hat einen plüschartigen Charakter ,die Augen sind hellrötlich.

zum Foto

 

Blond Velvet,

am leichtesten gezogen über Blond mit Black Velvet sind dunkler als Blond  und haben von Geburt an die typischen Velvet- Streifen an den Vorderpfötchen und Hinterläufen. 

zum Foto 

 

Saphir ,

gezüchtet und vorgestellt im Jahre 1965 von dem Züchter Larsen der diese Tiere durch Zufall aus Standard-Verpaarung und Linienzucht raus bekam .Die Tiere haben ein sehr hellgraues Fell mit einem Blaueffekt, die Bauchseite ist strahlend weiß ,die Ohren rosafarben. 

zum Foto

 

Saphir Velvet

auch Blue Steel genannt sind dunkler in der Farbe als die Saphire und haben den samtig weichen Fellcharakter des Black Velvet. Die Bauchseite ist klar weiß.

 zum Foto

 

Charcoal

zu Deutsch „Holzkohle“ ,gibt es in verschiedenen Farbschlägen die von „schwarz“ über grauschwarz bis hin zu braunschwarz reichen .Diese Tiere sind von der Farbe her von den Ebony Homos kaum zu unterscheiden. Charcoal ist eine rezessive Farbe wie Saphir und Violett.

zum Foto

 

Violet

Diesen Farbschlag kann man schlecht beschreiben, man muss ihn einfach gesehen haben. Die Tiere haben eine grau-blau-lilafarbene Fellfarbe und erscheinen noch schöner in ihrer Farbe wenn sie unter eine ultraviolette Lampe (Bewertungslampe) gehalten werden.

zum Foto

 

Ebony (homo und hetero)

Die Homos sind rundherum gleichmäßig schwarz, kann aber an Brust- und Flanken ein wenig aufhellen oder gar weiße Haare im Fell aufweisen. Die Heteros sind im allgemeinen heller, anthrazitfarben und haben eine dunkle Bauchseite weshalb sie vom Standard gut zu unterscheiden sind. Hetero heisst mischerbig, Homo reinerbig. Ein echter Homo Ebony verpaart mit einem rein gezogenen Standard ergeben zu 100% Ebony heteros.

zum Foto

 

Brown (Brown Ebony),

wird über Blond  oder Beige mit Ebony (am besten homo) gezogen und sehen einer Tafel Schokolade recht ähnlich  :O). Die Tiere können einen weißen Schwanz haben und ein weißes Unterfell, welches man erst entdeckt wenn man reinpustet.

zum Foto